Kommunales Abwasser

Mittlerweile sind rd. 99,5 % der Bevölkerung an die Kanalisation und an leistungsfähige kommunale Kläranlagen angeschlossen.

Im Lagebericht wird der aktuelle Stand der Abwasserbeseitigung in Rheinland-Pfalz dokumentiert. Daten und Fakten zur Abwasserbeseitigung werden nebenstehend gegeben.

Die Überwachung der Kläranlagen sichert dabei die Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen an die Abwasserbeschaffenheit.

Zur Umsetzung der WRRL sind auf Kläranlagen weitere Optimierungsmaßnahmen der Phosphor-Fällung bzw. der Optimierung des Rückhalts von partikulärem Phosphors im Nachklärbecken erforderlich. Informationen zur Umsetzung der Maßnahmen in Rheinland-Pfalz gibt es hier.

Die dauerhafte Sicherstellung des erreichten hohen Niveaus und die wirtschaftliche und verfahrenstechnische Optimierung der bestehenden Anlagen rücken auch unter Beachtung des demografischen Wandels mehr in den Vordergrund. Dazu ist es erforderlich, dass die notwendigen Investitionen kontinuierlich getätigt und Optimierungsmöglichkeiten genutzt werden. Nur dadurch können höhere Kosten für die Zukunft vermieden werden. Die Initiativen des Landes zu wichtigen Themenbereichen werden im Kapitel Projekte und Veröffentlichungen dargestellt.

Im Kapitel Abwasserbehandlung finden sich Informationen zu Kläranlagen und der Klärschlammbehandlung in Rheinland-Pfalz.

Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität  (MKUEM) unterstützt die kommunalen Gebietskörperschaften und auch die Bürger bei den anstehenden Aufgaben. Die finanzielle Förderung  ist dabei ein wichtiger Bestandteil.